Wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen den grauen Himmel durchdringen, dann zieht es die meisten Sonnenanbeter hinaus in die Natur. Doch viele von Ihnen unterschätzen die Kraft der Sonne in den ersten Frühlingstagen und meist folgen auf ein Picknick im Freien auch Schnupfen, Husten, Heiserkeit. Damit Sie nicht gleich an den ersten warmen Tagen des Jahres das Bett hüten müssen, sollten Sie Vorsorge betreiben und das ganze Jahr über Ihr Immunsystem ausreichend stärken.

Gesund und fit das ganze Jahr

Das menschliche Immunsystem ist ein Wunderwerk der Natur. Es schützt den Organismus wirksam vor Krankheitserregern und anderen schädlichen äußeren Einflüssen. Doch nicht nur die Erkältungszeit schwächt und greift das Immunsystem an, auch Schlafmangel, Stress, nervliche Belastungen oder eine ungesunde Lebensweise können die körpereigene Abwehr ausbremsen. Unter diesen widrigen Umständen kann das Immunsystem nicht mehr angemessen reagieren und benötigt dringend Unterstützung, um eine gute Funktion zu gewährleisten. Sogenannte Mikronährstoffe, zu denen unter anderem die Stoffgruppen Mineralstoffe, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Spurenelemente zählen, können das geschwächte Immunsystem unterstützen und die Abwehr stärken. Spurenelemente wie Zink und Selen oder Vitamin C werden vom Körper nicht selbst gebildet und müssen deshalb über die Nahrung oder mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen werden.

Wirkstoffkomplexe stärken das Immunsystem

Wenn Sie Ihr Immunsystem schützen möchten, dann dürfen Sie sich aus dem Garten der Natur bedienen und ausreichend Obst und Gemüse zu sich nehmen. Das darin enthaltende Vitamin C gehört zu den wichtigsten Antioxidantien und kann wesentlich zur Funktionsfähigkeit der körpereigenen Immunzellen beitragen. Selen kann die Bildung von schützenden Entgiftungsenzymen unterstützen, die für die Schilddrüsenfunktion und das Immunsystem gleichermaßen von Bedeutung sind. Zink wiederum ist nicht nur bedeutsam für die gute Funktion vieler Enzyme im menschlichen Organismus, es hat auch eine herausragende Bedeutung für die Stärkung des Immunsystems. Eine gute Alternative zu Obst und Gemüse können auch Nahrungsergänzungsmittel sein, die in ihrer komplexen Zusammensetzung eine Kombination von verschiedenen Mikronährstoffen wie zum Beispiel Vitaminen, Beta-Glucan, Selen und Zink beinhalten. Besonders in Zeiten körperlicher und geistiger Anstrengung empfiehlt sich die unterstützende Einnahme solcher Nahrungsergänzungsmittel, über die Sie sich zum Beispiel auf der Homepage von Dr Peter Hartig informieren können.

Sanfte Unterstützung durch Mikronährstoffe

Unser Immunsystem muss das ganze Jahr über Schwerstarbeit leisten und Sie können dazu beitragen, dass es dieser Aufgabe auch gewachsen ist. Vitamine und andere Mikronährstoffe können die vielfältigen Funktionen des Immunsystems sanft unterstützen und dafür Sorge tragen, dass Sie weniger anfällig für Krankheiten sind und sich rundum fit und gesund fühlen.