Der Sport spielt heute eine große Rolle. Wenn man in die Vergangenheit zurückblickt, kann man sehen, dass der Sport zu jener Zeit von den meisten nicht besonders ernst genommen wurde. Die Frauen und Männer hatten einen harten Tagesablauf, mussten ihre Familien versorgen und dabei viel physische Arbeit leisten.

Nun hat sich unser Leben sehr geändert. Die meisten Personen arbeiten in den Büros am Computer und sie kommen nicht so oft an die frische Luft.

Wenn die Arbeitskollegen Betriebsausflüge unternehmen, kann man sehen, wie man seine Zeit sinnvoll nutzen könnte. Jedoch wird keiner für sich selbst anfangen etwas tun, die meisten sind dabei zu bequem.

Sport statt Fernseher

Der Sport stärkt unser Immunsystem, das wissen wir alle. Nun sollte man sich nach dem Arbeitstag nicht vor den Fernseher setzen, sondern den Sportanzug anziehen und einige Runden im Park drehen. Und das macht nicht jeder. Man ist müde und denkt nur noch an das weiche Sofa.

Es gibt jedoch auch einen Trick, wie man doch noch an die frische Luft kommt. Man kann sich z.B. zu zweit aufmachen und gemeinsam joggen gehen, zusammen macht das viel mehr Spaß. Anfänger joggen nicht besonders schnell, da bleiben bestimmt Luft und Zeit sich zu unterhalten. Wird das Sprechen schwierig, sollte man es lassen und sich nur auf das Laufen konzentrieren.

Schneller Erfolg

Schon am gleichen Tag merkt der Sportler eine Veränderung. Man kann nachts besser schlafen und auch morgens ganz munter und fit aufwachen. Nach einigen Tagen gewöhnt man sich an den neuen Rhythmus und bekommt auch keinen Muskelkater mehr. Oftmals gesellen sich Bekannte dazu und in einer Gruppe fällt es ja bekanntlich viel leichter. Fortgeschrittene können nach einer bestimmten Zeit z.B. an eine Teilnahme an einem Wettkampf denken. Und das ist möglich, weil der Körper inzwischen perfekt trainiert und das Immunsystem gestärkt ist.